Kuhfladen wird Motorradfahrer zum Verhängnis

Feldkirchen-Westerham - Die Hinterlassenschaften einer Kuhherde wurden einem Motorradfahrer zum Verhängnis: Wegen eines Kuhfladens kam er in einer Kurve ins Schleudern und stürzte.

Am 19. Oktober, gegen 18 Uhr, ereignete sich im Gemeindebereich Feldkirchen-Westerham ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person.

Ein 18 jähriger Krad-Fahrer aus Prien war mit seinem Motorrad in einem Weihler bei Feldkirchen-Westerham unterwegs. Kurz zuvor wurde durch die Dorfstraße eine Kuhherde getrieben. Diese hinterließ dort naturbedingt auch ein paar Hinterlassenschaften, die vom verantwortlichen Landwirt offensichtlich nicht ausreichend beseitigt wurden.

Im Bereich einer Kurve kam der Motorradfahrer durch den Kuhdreck ins Schleudern und stürtzte mit seiner Kawasaki. Durch den Unfall wurde der Mann leicht verletzt.

Die Polizei Bad Aibling bittet, insbesondere in der Erntezeit, die Vorschriften der StVO zu beachten und weist daraufhin dass gem. § 32 StVO Verkehrshindernisse unverzüglich zu beseitigen und kenntlich zu machen sind.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser