Fünf Verletzte bei Garagenbrand

Feldkirchen-Westerham - Ein Garage ging in der Sonntagnacht in Flammen auf. Fünf Personen wurden verletzt. Der Sachschaden geht in den sechsstelligen Bereich!

In den frühen Morgenstunden des 1. Februar brannte es in einer Garage eines Anwesens in der Leißstraße. Es wurden insgesamt fünf Personen leicht verletzt. Das Feuer verursachte einen hohen Sachschaden. Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Notruf ging gegen 2.30 Uhr bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim ein, worauf die örtliche und die umliegenden Feuerwehren, der Rettungsdienst und Streifen der Polizeiinspektion Bad Aibling den Brandort anfuhren.

Das Feuer war vermutlich in der Garage ausgebrochen und griff im weiteren Verlauf auf eine sich darüber befindliche Einliegerwohnung über. Der 16-jährige Sohn der Familie und dessen 17-jähriger Bekannter konnten die Wohnung nur noch durch einen Sprung aus dem Fenster verlassen. Dabei verletzte sich der 16-Jährige leicht.

Insgesamt erlitten alle fünf Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Gebäude befanden, leichte Rauchgasintoxikationen und mussten in ein Klinikum verbracht werden. Lebensgefahr besteht bei keiner der Personen.

Die Garage mit darin befindlichem Pkw und Motorrad brannte völlig aus. Auch die Einliegerwohnung ist durch das Feuer stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sachschaden dürfte bei ca. 100.000 Euro liegen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kann eine vorsätzliche Brandstiftung ausgeschlossen werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © FDL

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser