Rumms! Fahrer war eingeschlafen

Nußdorf - Der 52-jährige Kurierfahrer, der am Dienstagmorgen bei Sondermoning einen Baum fällte, ist während der Fahrt eingeschlafen. Dies gab jetzt die Polizei bekannt. **Video**

Laut Polizei fuhr der Kurierfahrer aus dem südlichen Landkreis Traunstein gegen 8.35 Uhr von Traunreut in Richtung Chieming. Am Ende der Ortschaft Sondermoning schlief der Sprinter-Fahrer dann ein und kam in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab.

Bilder von der Unfallstelle

Zunächst streifte sein Fahrzeug zwei Bäume, ehe es mit der linken Fahrzeugfront einen etwa 30 Zentimeter starken Feldahornbaum regelrecht fällte. Der Kleintransporter fuhr noch einige Meter und kam schließlich total beschädigt am Wildzaun einer Christbaumplantage zum Stillstand.

Wie durch ein Wunder kam der angegurtete Kurierfahrer trotz des massiven Anpralls mit leichten Verletzungen davon.

An dem Fiat-Kleintransporter entstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Weitere Sachschäden in Gesamthöhe von rund 5000 Euro entstanden am Wildzaun sowie an den drei beschädigten Bäumen.

Die Polizeiinspektion Traunstein nahm die Ermittlungen wegen einer Straßenverkehrsgefährdung des Transporterfahrers auf.

Lesen Sie hierzu auch die Erstmeldung:

Sprinter entwurzelt Baum

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser