Wo ist Lucky Luke, wenn man ihn braucht?

Wie im Wilden Westen: Cowboy überfällt Bank

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Fahrenzhausen - Dieser "Cowboy" ist gefährlich: Am Freitagvormittag betrat er eine Bank im Landkreis Freising, drohte mit seinem Revolver und forderte Geld.

Die Polizei spricht von einer "Verkleidung": Ein Cowboy ähnlich gekleideter Mann betrat am Freitagvormittag, gegen 11.25 Uhr, eine Bank an der Hauptstraße in Fahrenzhausen. Unter Drohung mit einem Revolver forderte er die Herausgabe von Geld.

Ihm wurden mehrere Tausend Euro ausgehändigt, die er in einer mitgebrachten Stofftasche verstaute. Anschließend verließ der Täter die Bank und flüchtete zu Fuß in nördlicher Richtung. Eine sofort ausgelöste Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos.

Personenbeschreibung:

Der Mann ist etwa 50 bis 55 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter groß, nordeuropäisches Aussehen. Haare hellblond oder grau, braun kariertes Hemd oder Jacke im Holzfällerlook, Cowboystiefel und –hut.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Bildaufzeichnungen der Bank mit Aufnahmen des Täters wurden ausgewertet. Wer kennt diese Person?

Hinweise auf den Täter werden unter der Rufnummer 08122 / 9680 entgegen genommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser