Ex-Bundespräsident Köhler kauft Ferienhaus im Chiemgau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterwössen - Ex-Bundespräsident Horst Köhler (68) zieht es nach Oberbayern - genauer gesagt nach Unterwössen im schönen Chiemgau.

Das 2010 spektakulär zurückgetretene Staatsoberhaupt hat sich in der Feriengemeinde am Alpenrand ein Haus gekauft. “Nach einigen Umbauten könnte es im kommenden Frühjahr bezugsfertig sein“, sagte Bürgermeister Hans Haslreiter (CSU) am Freitag und bestätigte einen Bericht vom selben Tag in der “Bild“-Zeitung.

Nicht nur das frühere Staatsoberhaupt Köhler zieht es nach Oberbayern. Auch Ex-Bundespräsident Richard von Weizsäcker hat nahe Bad Tölz ein Ferienhaus, in das er sich schon im Amt gerne zurückzog. Und Alt-Bundespräsident Roman Herzog besaß zumindest zeitweise eine Eigentumswohnung in Dachau.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser