Erdbeerernte am Bodensee verzögert sich

Lindau - Durch das kalte Wetter verzögert sich die Erdbeerernte am Bodensee.

“Wir werden etwa zehn Tage später als in normalen Jahren mit der Ernte beginnen können“, sagte Helmut Jäger, Vorsitzender der Obstregion Bodensee, am Donnerstag. Für die Obstbauern sei dies im Hinblick auf das bevorstehende Pfingstwochenende äußerst bedauerlich. “Pfingsten ist normalerweise unsere Erdbeer-Hauptsaison.“ Erhältlich seien derzeit nur Erdbeeren, die unter Folien wachsen. Wegen der großen Nachfrage seien diese Früchte deutlich teurer als sonst.

Der Regen und die niedrigen Temperaturen der vergangenen Wochen würden den Erdbeeren zwar nicht schaden, sagte Jäger. “Aber sie bleiben in ihrem Wachstum stehen und werden nicht reif. Sobald es warm wird, geht es dann recht schnell.“ Da in den nächsten Tagen wärmeres Wetter zu erwarten ist, rechnet er damit, dass nach Pfingsten die Freiland-Ernte am Bodensee beginnen kann.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser