Pressemeldung PP Oberbayern Süd

Drei Kilo Drogen in Nachtzug: Kurier geht bei Bad Endorf auf Polizei los

Bad Endorf - Etwa drei Kilogramm Marihuana stellten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding bei einer Kontrolle im Nachtzug Rom – München am Sonntagmorgen sicher:

Regelmäßig sind die Schleierfahnder der Grenzpolizeidienststellen im grenznahen Raum auch in Zügen unterwegs und führen dort Kontrollen durch. Am Sonntagmorgen überprüften die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding im Nachtzug von Rom nach München etliche Reisende. Im Gepäck eines 25-Jährigen wurden sie fündig: Ein Paket mit circa drei Kilogramm Marihuana kam zum Vorschein und wurde sichergestellt

Mutmaßlicher Täter leistet Widerstand

Der mutmaßliche Besitzer, ein 25 Jahre alter nigerianischer Staatsangehöriger, versuchte sich seiner Festnahme zu entziehen, indem er sich immer wieder losriss und wehrte. Sogar mehrere Kopfstöße, die zum Glück ins Leere gingen, versuchte der Mann gegen die Polizisten auszuführen. Vier Beamte waren notwendig, um den hochaggressiven Mann zu überwältigen und zu fesseln. Ein Polizist wurde bei der Festnahmeaktion leicht verletzt. 

Haftbefehl für den 25-Jährigen

Die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernahm das zuständige Fachkommissariat K4 der Kripo Rosenheim. Der Tatverdächtige wurde heute Vormittag auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Traunstein wegen der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, Widerstands gegen die Polizeibeamten und Körperverletzungsdelikten dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Richter bestätigte den Antrag und erließ Haftbefehl. Der 25-Jährige kam danach in eine Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / ABIR SULTAN/ (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT