Eklat um Pater - Diakon nimmt Stellung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waging - Auf einem Pressegespräch hat das Erzbischöfliche Ordinariat sein Vorgehen im Fall des ehemaligen Pfarrverbandsvorsitzenden Pater Marian Wos verteidigt.

Es gab mit dem Pater wohl schon seit Beginn Probleme. Dies erzählte der zuständige Diakon Mathias Friedl im Rahmen einer Pressekonferenz am Montag in Waging.

Wie Bayernwelle Südost berichtet, stritt Friedl auf der Pressekonferenz nicht ab, dass der Pater ein guter Seelsorger gewesen sei. Der Diakon sagte aber auch, dass der Pfarrer von Anfang an größere Probleme mit der Organisation der Verwaltung hatte.

An den Spekulationen bezüglich Pater Marians Lebenswandel wollte er sich nicht beteiligen. Diese Gerüchte wärem ihm nicht bekannt und hätten nichts damit zu tun gehabt, dass der Pfarrer die Gemeinde verlassen musste, so Friedl.

Hier lesen Sie die Hintergründe:

Waging: Skandal um Pater Wos

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser