Unverhoffter Gänsezuwachs

Eindringling in Geflügelgehege - statt zu klauen, bringt er Federvieh mit

Im Schutz der Dunkelheit verschaffte er sich Zugang zu dem Geflügel-Freigehege - statt aber Federvieh zu klauen, brachte der Unbekannte welches mit.

Friedberg - Fünf wohlgenährte Gänse ließ der Eindringling zurück - samt einem 20-Liter-Sack Futtermittel, wie die Polizei Friedberg am Sonntag berichtete.

In einem Brief mahnte der Gänse-Überbringer den Betreiber des in Derching bei Friedberg liegenden Freigeheges allerdings zu guter Pflege des hinterlassenen Federviehs: „Pass gut drauf auf“. Im dem Briefumschlag befand sich zudem noch ein 20-Euro-Schein. Die Hintergründe der „Tat“ in der Nacht zum Samstag blieben zunächst unklar. Möglicherweise wollte der Unbekannte die Gänse einfach nur vor der Bratröhre bewahren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser