Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Linie München-Salzburg

Noch Keine Zulassung für die "Flirt"-Züge

Züge Ramsauer Rosenheim
+
Peter Ramsauer hat sich schon mal die neuen Elektrobetriebwagen namens "Flirt" angeschaut - leider gibt es für diese noch keine Zulassung

Rosenheim - Drei Monate vor dem Fahrplanwechsel fehlt für die neuen Züge noch immer die Zulassung. Peter Ramsauer zeigt sich jedoch zuversichtlich.

„Es wird eng“, sagte eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums anlässlich der Vorstellung des „Flirt“ genannten Elektrotriebwagens am Donnerstag in Rosenheim. Es fehlten noch einige der vom Eisenbahnbundesamt geforderten Nachweise. Auch werden dem Betreiber der Bahnstrecken zum Betriebsstart nur 20 der 35 bestellten Zuggarnituren zur Verfügung stehen. Dennoch schaute sich Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) den neuen sechsteiligen Zug schon einmal an. Die Bahnlinie verläuft teils durch seinen Wahlkreis Traunstein. Er sei zuversichtlich, dass der Betreiber die vom Freistaat Bayern bestellten Leistungen pünktlich zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember anbieten könne, sagte Ramsauer.

dpa

Kommentare