Er war bewaffnet

Drama in Franken: Mann hält Ehefrau als Geisel fest

Gerolzhofen - Ein 41-jähriger Mann hat sich in seiner Wohnung in Unterfranken verbarrikadiert und seine Ehefrau stundenlang als Geisel gehalten.

Dreieinhalb Stunden lang hat ein Mann in Gerolzhofen (Landkreis Schweinfurt) seine Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung als Geisel eingeschlossen und mit einem Messer bedroht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kündigte der 41-Jährige an, der 37-Jährigen und sich selbst etwas anzutun, falls jemand die Räume betreten würde. Nachbarn wurden auf den Streit aufmerksam und verständigten die Polizei.

Die Beamten versuchten, den Mann zu beruhigen. Als dieser die Wohnungstür am Samstagmittag kurz öffnete, konnten ihn die Einsatzkräfte fassen. Die Ehefrau wurde leicht verletzt und mit einem Schock in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann kam aufgrund seiner psychischen Verfassung in ein Bezirkskrankenhaus. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun gegen ihn wegen Geiselnahme, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung. Sein Motiv war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser