Märchenwanderer erzählen "Der Ring des Königs"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Herrenchiemsee - Passend zur Landesausstellung „Götterdämmerung – 125. Todesjahr König Ludwig II.“ erzählen die Märchenwanderer das von Siegfried verfasste Märchen "Der Ring des Königs".

Gemäß ihrer nun schon neun Jahre währenden Tradition spannen Dagmara & Siegfried wieder einen singenden und klingenden Erzähl-Bogen zwischen Dichtung und Wahrheit, Traum und Wirklichkeit rund um das ewige Geheimnis Ludwig II nach dem übergeordneten Motto "Die Träume eines Königs".

Gitarrenklang und Barden-Gesang, diesmal überwiegend nach Melodien aus Wagners Ring des Nibelungen, begleiten stimmungsvoll die dramatische Erzählung. Im Stile alter Volks- und Kunstmärchen führt die sagenhafte Handlung zurück bis in die Urzeit, wo Gott nach der Erschaffung der Welt einen magisch klingenden Ring schmiedete. Doch Neid und Ruhmsucht brachten eines Tages den Ring zum bersten. In dem neuen Märchentraum “Der Ring des Königs” wird also auf phantasievolle Weise die Liebe und Leidenschaft, mit der König Ludwig die Vollendung des wohl größten Musikwerks aller Zeiten, Wagners Ring, ermöglicht hatte zu einer eigenen Geschichte umgeschmiedet. Eine Erzählung, in der der König in selbstaufopfernder Weise die Hauptperson um die Neuerschaffung eines Rings von göttlichen Klängen wird. Wagner wird in diesem Traum zu Richard dem Singenden Schmied, der Schmiedelieder singend widerspenstigstem Gold zu Leibe rückt. Natürlich gerät die Geschichte am Ende in ein dramatisches Finale, ganz wie im richtigen Leben Ludwigs. Ob es für diesen dann ein märchenhaftes Ende geben kann, wird man auf der Herreninsel entlang eines idyllischen Uferweges in Richtung Schloss erfahren.

Kinder erleben die Geschichte als spannendes Märchen, das von Dagmara nach allen Regeln der Erzählkunst frei vorgetragen und von Siegfried mit wagnerischen Klängen und Gesängen nach Bardenart bereichert wird. Erwachsene können Parallelen zum Leben des Königs erkennen.

Damit die Bequemlichkeit bei allem Wandern und Zuhören nicht zu kurz kommt, steht jedem Gast ein leichter 3-Bein Klapphocker zur Verfügung. Wenn dann nach dem 3. Akt am Kanal unterhalb des Schlossparks der unsichtbare Vorhang der Märchenwanderbühne fällt, dann sind vor malerischer See- und Alpenkulisse 2 Stunden wie im Fluge vergangen und die eigens dem König gewidmete Ballade lädt noch einmal zum Mitsingen der Refrains ein.

Individuelle Gruppen-Wanderungen sind möglich für Erwachsenen- und Kindergruppen nach Vereinbarung.

Die nächsten öffentlichen Termine:

Juni : Do 16., So 19., Do 23., So 26.,

Juli : So 3., So 10., So 17., So 24., So 31.,

August : Do 4., So 7., Do 11., So 14., Do 18., So 21., Do 25., So 28.,

September : Do 1., So 4., Do 8., So 11., So 25.,

Oktober : So 2., So 16., So 30.,

Start/Treff: 14 Uhr Anlegesteg auf der Herreninsel (Holz-Wartehalle)

Dauer: ca. 2 Std. (ca. 4 x 15 Min. Gehzeit, ca. 4 x 15 Min. Erzählzeit)

Eintritt: Kinder 6,- €uro, Erwachsene 10,- €uro (ohne Schifffahrt und Schlossbesuch)

Wege: auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet.

Anmedlung (erforderlich) : Tel.: 08667 / 7199

Info: www.maerchenwanderung.de und/oder Tel. 08667 / 7199

Presseinfo Siegfried Hacker

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser