Sehr unterschiedliche Lesermeinungen  

Corona-Demos: „Gehören verboten“ vs. „Jeder Widerstand erforderlich“

Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen am Marienplatz in Wasserburg
+
Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen am Marienplatz in Wasserburg am vergangenen Samstag.

Landkreise – Vielerorts fanden am vergangenen Wochenende „Querdenker“-Demos gegen die Corona-Maßnahmen statt. Bis zu 500 Leute sind zudem für eine Veranstaltung am Dienstag, 17. November in Rosenheim angemeldet, bei der auch der in der Szene bekannte Arzt Dr. Bodo Schiffmann seine Meinung kundgeben wird. Unsere Leser sind diesbezüglich gespalten. 

Knapp 2.300 User haben an einer Umfrage zu einer Demo vergangenen Samstag in Wasserburg teilgenommen. 52 Prozent sprachen sich gegen solche Veranstaltungen aus und stimmten für „Die Corona-Gegner sollen endlich einsehen, dass die Verordnungen zu unserem Schutz sind“ (Stand: Montag, 16. November, 14 Uhr). 32 Prozent sehen das anders: „Ich finde das richtig und wichtig - es gehört zu unserem Grundrecht, demonstrieren zu dürfen“. Fast jeder zehnte findet es okay, solange die Regeln eingehalten werden. Drei Prozent halten es für richtig, nehmen aber nicht teil.


Corona-Demos sorgen für Diskussionen in der Gesellschaft


Die Gesellschaft scheint gespalten zu sein. Gegner und Befürworter halten sich ungefähr die Waage. Eine Demo jagt die nächste. Bereits für Dienstag, 17. November, hat sich auch Dr. Bodo Schiffmann für eine Veranstaltung in Rosenheim angekündigt. Bei den Facebook-Kommentaren unter unseren Artikel lässt sich keine klare Tendenz erkennen. Für Andreas A. „gehören in solchen Zeiten Demos verboten“ .

„Natürlich kann man über die Maßnahmen diskutieren, ich finde einiges auch nicht richtig, aber komplett ohne Gegenmaßnahmen funktioniert es nun mal nicht“, schreibt Alex F.. Einige User glauben sogar, dass sich viele bei solchen Veranstaltungen anstecken und „blockieren dann womöglich ein Bett im Krankenhaus. Und die arme Polizei muss wieder an Kopf hinhalten. Unfassbar...“, so Nina K..

„Und da wundern sich manche, warum wir einen verschärften Lockdown bekommen. Solange die zur Demo laufen wird es nicht besser. Der verschärfte Lockdown muss sofort her!“, fordert Peter N. sogar noch strengere Maßnahmen.

Befürworter: „Massive Einschränkung von Grundrechten“

Auch wenn Maximilian L. nicht mit allen Querdenkern einer Meinung ist: „Zur Zeit ist jeder Widerstand gegen diese massive Einschränkung von Grundrechten und gegen die Vernichtung von vielen Existenzen erforderlich!“

Auch Alexandra S. befürchtet schlimme Zeiten, wenn man eben nichts unternimmt: „Was soll man Zuhause? Brav sein und zusehen, wie uns alles genommen wird? Was meint ihr, was los wäre, wenn alle brav das tun, was die Regierung erwartet? Ich sehe ganz dunkle Zeiten auf uns zukommen.“

Philipp S. begrüßt Dr. Bodo Schiffmann schon im Vorfeld der Demo und bedankt sich für die bisherige Arbeit von ihm. Auf den Vorschlag, alle Demonstranten wegzusperren, entgegnet Uwe J. mit Sarkasmus: „Ja, es ist wichtig und richtig, dass man Regierungskritiker aller Art in den Knast steckt. die Empirie zeigt ganz klar, dass Staaten, die so vorgegangen sind, sich immer zu friedlichen und freiheitlichen Gesellschaften entwickelt haben.“

jz

Kommentare