Keine Gnade für Christbaum-Diebe

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Kurz vor Weihnachten denkt sich so mancher: "Warum für den Christbaum Geld ausgeben?!" und sägt sich die Tanne im Stadtwald einfach selber ab.

"Es werden im Stadtwald schon regelmäßig Christbäume gestohlen", so Gerhard Fischer im Videointerview. Der Stadtförster von Traunstein ist für etwa 600 Hektar Waldfläche zuständig. "Besonders die Tannen, die von der Straße zu sehen sind, werden hier und da abgesägt."

Um dem Baumklau entgegenzuwirken, haben sich die Förster etwas einfallen lassen:"Wir zwicken bei einigen Bäumen ein paar Zweige ab. Das tut den Tannen nicht weh, sie sehen aber dann nicht mehr so schön aus und sind als Christbäume unbrauchbar."

Als Kavaliersdelikt ist der Christbaum-Diebstahl aber nicht zu betrachten. "Wenn ich jemanden erwische, muss ich das auch zur Anzeige bringen", erklärt Fischer. "Da kann man kein Auge zudrücken, das ist immerhin ein Diebstahl."

Zwei Drittel des 600 Hektar großen Traunsteiner Stadtwaldes liegen direkt am Stadtrand. Die Hälfte der Waldbestandes besteht aus Nadelbäumen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser