Tod der Eltern löst Tragödie aus

+
Vor diesem Haus passierte die Tragödie.

Garching an der Alz - „Ich wollte eben die Zeitung hereinholen, als ich die Hilfeschreie hörte.“ So schildert eine Augenzeugin, die Familientragödie, die Montagfrüh Garching an der Alz erschüttert hat.

Heute morgen gegen acht Uhr nahm sich Willi B. jun. das Leben. Der 54-Jährige stürzte sich nach ersten Erkenntnissen von seinem Haus in Garching an der Alz in den Tod.

Maria (78) und Willi B. senior (80): Die Eltern von Willi B. jun. starben am 21. September bei einem Bunsunfall

Der Verzweiflungstat des Famillienvaters war eine Unfalltragödie vorausgegangen, die sein Leben zerstört hatte.  Am 21. September hatte Willi B. jun. seine geliebten Eltern bei einem tragischen Busunfall bei Feichten an der Alz verloren. Der kleine Opel Astra der Senioren war an der Giglinger Kreuzung von einem Reisebus gerammt worden. Willi B. senior (80) und seine Frau Maria (78) starben noch an der Unfallstelle.

Diesen schrecklichen Verlust konnte der Sohn offenbar nicht verwinden. Eine Nachbarin: „Er sagte immer, er hätte sich noch so gerne von ihnen verabschieden wollen. Er hatte ihnen noch ‘danke‘ sagen wollen.“ Willi B. junior lebte mit seiner Familie und seinen Eltern unter einem Dach. Zwei Generationen glücklich in einem Haus. Eine offenbar harmonische Beziehung, die durch den Busunfall jäh zerbrach.

Zurück bleiben Willi B.s Ehefrau und eine erwachsene Tochter.

Lesen Sie auch unsere Erstmeldung:

Toter auf Gehweg gefunden

Lesen Sie außerdem:

Kreisverkehr wäre sicherste Lösung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser