Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kundgebung

Protestaktion in Kliniken - auch in der Region

+
Am Mittwoch wollen viele Klinikmitarbeiter gegen die Kürzungen der Bundesmittel für Krankenhäuser auf die Straße gehen - auch in den heimischen Kliniken.

Landkreis - Die Bundesmittel für Krankenhäuser sollen gekürzt werden. Viele Klinikmitarbeiter wollen dies aber nicht einfach hinnehmen - darum wird protestiert, auch in unserer Region:

Aufgrund der geplanten Kürzungen der Bundesmittel für Krankenhäuser wird es am Mittwoch in ganz Deutschland Protestaktionen an Krankenhäusern geben – auch in der Region.

Der Hauptgeschäftsführer der RoMed Kliniken Günther Pfaffeneder sagte, es werde es eine gemeinsame Protestaktion der Inn-Salzach-Kliniken mit der RoMed Klinik in Wasserburg geben. Hier sei unter anderem eine Kundgebung geplant.

Im Anschluss werden Luftballons in den Himmel steigen auf denen stehe, dass eine Krankenhausreform dringend notwendig, in der geplanten Form allerdings unerträglich sei.

40 bis 50 Mitarbeiter des Klinikums in Rosenheim fahren außerdem mit einem Bus zur zentralen Protestveranstaltung nach Berlin, sagte Pfaffeneder.

Auf den Krankenhausbetrieb werde dies allerdings keine Auswirkungen haben.

Quelle: Radio Charivari

Kommentare