AMANDLA EduFootball:

Chiemgauer macht Kapstadt sicherer!

+
Florian Zech mit einem seiner Streetworker.
  • schließen

Breitbrunn/Kapstadt - In den Townships von Kapstadt sind die Straftaten in den vergangenen Jahren um 20 Prozent gesunken. Ein Erfolg, der in erster Linie auch einem Chiemgauer zuzurechnen ist!

Eigentlich wollte der damals 19-jährige Florian Zech aus Wolfsberg (Gemeinde Breitbrunn) in Kapstadt nur seinen Zivildienst machen und anschließend in Deutschland Jura studieren. Damit wurde aber nichts, denn er blieb dort. Er blieb dort, um zu helfen, um den Straßenkindern eine Zukunft zu bieten.

Zech, der in Prien die Waldorfschule besuchte und seine sportlichen Erfahrungen bei den Priener Handballern sammelte, gründete nach seinem Zivildienst 2006 den Verein AMANDLA EduFootball. Ziel dieser Hilfsorganisation: Fußball statt Ballern. Streetworker holen die Kinder und Jugendlichen von den Straßen der Townships und bringen sie auf den Fußballplatz. Denn wer Fußball spielt, kann in dieser Zeit keine Straftaten begehen. Aus diesem Grund findet das Fußballtraining auch meist immer an Freitagabenden statt.

Der Erfolg von AMANDLA EduFootball ist enorm: Mittlerweile gibt es im Großraum Kapstadt 135 solcher Fußball-Teams, die Anzahl der Straftaten ist um 20 Prozent gesunken - und viele Kinder und Jugendliche, die sich an dem Projekt beteiligen, schaffen den Schulabschluss und finden im Anschluss eine Arbeitsstelle.

Ein Erfolg, der in der Welt nicht unbemerkt blieb: AMANDLA EduFootball wird unter anderen von der Oliver Kahn Stiftung sowie der Philipp Lahm-Stiftung unterstützt. "Mr. Flo", wie Zech in den Townships genannt wird, bekam auch schon Besuch von der First Lady der USA, Michelle Obama. 2012 bekam AMANDLA EduFootball den "Beyond Sport Award" für das weltbeste Projekt in der Kategorie "Sport for Conflict Resolution" verliehen.

Am Sonntagabend wurde das Hilfsprojekt des Chiemgauers auch in der ARD vorgestellt. Der Weltspiegel zeigte einen siebenminütigen Beitrag über das nachahmunsgswerte Projekt von Florian Zech - Prädikat "Sehenswert":

Zum ARD-Beitrag "Südafrika: Fußball statt Ballern"

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser