Bombendrohung legt Bahnhof in Landshut lahm

Landshut/Straubing - Eine Bombendrohung hat den Bahnhof in Landshut für Stunden lahmgelegt. Ein Mann hatte über Notruf gewarnt: “In einer halben Stunde werden mehrere Bomben hochgehen.“

Ein Mann hatte um kurz vor 20.00 Uhr über den Notruf gewarnt, dass “in einer halben Stunde mehrere Bomben am Hauptbahnhof hochgehen werden“, berichtete die Polizei in Straubing. Die Beamten in Landshut hätten den Bahnhof daraufhin evakuiert und etwa 120 Menschen in Sicherheit gebracht. Außerdem sei der Zugverkehr gestoppt und das Gelände weiträumig abgesperrt worden. Als auch ein Suchhund keinen Hinweis auf Sprengsätze entdeckte, rollten die Züge gegen 21.30 Uhr wieder an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser