+++ Eilmeldung +++

Mit 89 Jahren

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

150 Hinweise zu Bluttat in Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Spurensuche in Bad Reichenhall.
  • schließen

Bad Reichenhall - Zu der Bluttat in Bad Reichenhall, bei der ein 73-Jähriger ums Leben kam und eine 17-Jährige schwer verletzt wurde, gingen bislang gut 150 Hinweise bei der Polizei ein.

Mit Hochdruck läuft die Fahndung nach dem Täter, der in der Nacht auf Montag einen 73-jährigen Maler getötet und ein 17-jähriges Mädchen schwer verletzt hat. "Wir haben rund 150 Hinweise bekommen, Tendenz steigend", so Polizeisprecher Jürgen Thalmaier an diesem Donnerstag. Darunter befänden sich auch zahlreiche "vielversprechende" Hinweise. Die Beschreibung des Täters sei aber nach wie vor relativ offen. Thalmaier: "Wir müssen jetzt herausfiltern, was von den eingegangenen Meldungen verwertbar ist, und was nicht."

Auch hoffe man jetzt darauf, das 17-jährige Mädchen so bald wie möglich vernehmen zu können: "Ihr Zustand ist

Lesen Sie auch:

soweit stabil. Wir wollen sie in den nächsten Tagen vernehmen, wenn die Eltern dem zustimmen." In den Medien wurde viel spekuliert, ob zwischen der Bluttat von Bad Reichenhall und dem Mord an der französischen Studentin Lucile - der sich Anfang Januar in Kufstein zugetragen hatte - ein Zusammenhang besteht. "Auf den ersten Blick erscheinen die Fälle ähnlich. Aber wir haben hierzu noch keine Bewertung durchgeführt und können deshalb einen Zusammenhang weder ausschließen noch bestätigen", so der Polizeisprecher.

Spurensuche und Fahndung

Polizei bei Spurensuche in Bad Reichenhall

Zudem wurde berichtet, dass ein Mann bei einer Public Viewing-Veranstaltung in der Innenstadt das Verbrechen angekündigt haben soll. Dazu Thalmaier heute: "Wir können bestätigen, dass dieser Hinweis auch bei uns eingegangen ist. Wir müssen aber erst feststellen, wer die Person war und in welchem Zusammenhang diese Äußerung gefallen ist."

Aus dem Archiv:

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser