Frau und Mann niedergestochen

Bluttat: Steht der Täter endlich fest?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hier ereignete sich am 21. Juli die tödliche Messer-Attacke.

Rosenheim - Am 21. Juli kam es in der Innenstadt zu einer tödlichen Messer-Attacke. Eine schwangere Frau verlor ihr ungeborenes Kind und starb kurze Zeit später ebenfalls. Nun scheint der Täter festzustehen:

Nach den tödlichen Messerstichen gegen eine schwangere Ukrainerin vor knapp drei Wochen scheint der Täter festzustehen, wie Radio Charivari berichtet.

Zunächst war unklar, ob der Ehemann der Frau, der auch einen Italiener niedergestochen hatte, der Täter ist oder ob der Italiener der Schwangeren die tödlichen Stiche zugefügt hat. Wie es seitens der Polizei heißt, geht man nach der Aussage des Italieners in Verbindung mit den gefundenen Spuren davon aus, dass der Ehemann der Täter ist.

Dieser ist weiterhin aufgrund seines psychischen Zustands in einer Fachklinik untergebracht. Die Frau verlor zunächst das Kind und verstarb dann kurze Zeit später. Der Italiener kam schwer verletzt ebenfalls in ein Krankenhaus und lag zunächst im Koma. Er konnte erst ein paar Tage nach der Tat vernommen werden.

Quelle: Radio Charivari

Hier kreiste der Hubschrauber

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser