"Gleiche Arbeit, gleicher Lohn"

Protest gegen Jobabbau in Bezirksklinik

Ansbach - Mehr als 200 Mitarbeiter der Bezirkskliniken Mittelfranken haben am Dienstag gegen Stellenabbau-Pläne protestiert: Diese würden zu einer Zwei-Klassen-Belegschaft führen.

Das von Klinik-Chef Helmut Nawratil vorgelegte Maßnahmenpaket zur Sanierung des Klinikums sieht den Abbau von etwa 100 Stellen in den Bereichen Technik und Verwaltung vor. Außerdem ist die Auslagerung von Arbeitsplätzen in eine Servicegesellschaft geplant. Der Verwaltungsrat will über die Sanierungspläne am kommenden Montag abstimmen.

Betroffen wären davon nach Angaben von Mitarbeitervertretern beispielsweise die Wäscherei und die Klinikküche. „Das würde zu einer Zwei-Klassen-Belegschaft führen, in der Menschen für die gleiche Arbeit unterschiedlich entlohnt würden“, erklärte der Vorsitzende des Gesamtpersonalrates der Kliniken, Günter Möbus. Momentan arbeiten knapp 2800 Beschäftigte für das Kommunalunternehmen „Bezirkskliniken Mittelfranken“, zu dem Kliniken in Erlangen, Engelthal (Landkreis Nürnberger Land) und Ansbach gehören. Der Verlust der Kliniken für das Jahr 2012 wird auf 9,8 Millionen Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser