Präsidenten-Gattin besucht traumatisierte Kinder

+
Bettina Wulff (l.) und Peter Maffay.

Peißenberg - Bettina Wulff, die Frau von Bundespräsident Christian Wulff, informierte sich am Mittwoch im oberbayerischen Peißenberg (Landkreis Weilheim-Schongau) über die Stiftung des Sängers Peter Maffay und dessen Tabaluga Kinderstiftung.

Beide Einrichtungen kümmern sich um benachteiligte Kinder, der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf traumatisierten jungen Menschen.

Die Peter Maffay Stiftung wurde im Jahr 2000 gegründet. Neben Häusern in Bayern unterhält sie ein Kinderferienhaus auf der spanischen Insel Mallorca und eine sogenannte Kirchenburg im rumänischen Radeln. Der 62-Jährige ist in Rumänien geboren. Seit vier Jahren unterhält die Stiftung zusammen mit der Landesregierung Nordrhein-Westfalen zudem einen Jugendaustausch mit Teenagern aus Israel, palästinensischen Gebieten und Deutschland.

Deutschrocker Maffay (“Über sieben Brücken musst du gehn“) wertete den Besuch von Bettina Wulff als Zeichen der Solidarität mit sozial benachteiligten jungen Menschen. “Kinder haben immer noch die schwächste Lobby in Deutschland, und Kinder haben es nicht in der Hand, in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden“, sagte der Sänger laut Mitteilung. “Kinder brauchen ein Sprachrohr, und es ist schön, dass Frau Wulff sich auf so vielfältige Weise engagiert, um Kindern dieses Sprachrohr zu geben.“

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser