In Chieming durchgedreht

Betrunkene (23) tritt Polizistin gegen den Kopf

Chieming - Massiv aggressiv zeigte sich eine betrunkene 23-jährige Österreicherin am Samstag in Chieming. Sie verletzte durch einen Tritt auch eine Polizistin.

Am Samstag, gegen 0.30 Uhr, lief eine 23-Jährige aus Tirol schreiend über die Stötthamer Straße und schlug um sich. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr wollten sie anhalten, um sie zu beruhigen. Die Österreicherin redete wirres Zeug und war auch den hinzugerufenen Polizeibeamten gegenüber aggressiv. Um sie zu beruhigen und den Grund für ihr Verhalten zu klären, wurde sie zum Streifenwagen verbracht und auf den Rücksitz gesetzt. 

Dort verschmutzte sie allerdings absichtlich die Sitze und kam keinerlei Aufforderungen der Beamten nach. Schließlich mussten die Beamten sie aus dem Dienstfahrzeug holen und fixieren. Dabei trat sie einer 35-jährigen Polizeibeamtin mit dem Fuß gegen den Kopf. Danach konnte sie im Dienstwagen transportiert werden.

Da die Österreicherin keinerlei Gegenstände bei sich trug und auch ihre Personalien nicht angab, wurde sie auf der Polizeidienststelle in Gewahrsam genommen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert deutlich über 1,0 Promille. Nachdem gegen Morgen ein Bekannter der Frau ausfindig gemacht werden konnte, wurde sie wieder entlassen.

Die 23-Jährige wird wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und vorsätzlicher Körperverletzung angezeigt. Die Polizeibeamtin wurde durch den Fußtritt leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser