Polizei erwischt Verursacher bei Reichenhall

Betrunken und ohne gültigen Schein Unfallflucht begangen

Bad Reichenhall - Reichlich Ärger handelte sich ein Mann aus Saudi-Arabien am Sonntagabend an der Grenze zwischen Bayern und Österreich ein.

Am Sonntag, gegen 19.30 Uhr fuhr ein 36 jähriger Autofahrer aus Saudi-Arabien mit einem Mietwagen von Wals kommend auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Bad Reichenhall. Da sich der Verkehr noch auf österreichischer Seite staute, überholte er die vor ihm wartenden Autos und musste aufgrund des Gegenverkehrs wieder auf seine Fahrspur einscheren. Dabei touchierte er den Wagen einer 57-jährigen Bad Reichenhallerin. 

Ohne seiner Mitteilungspflicht nachzukommen setzte er unvermindert seine Fahrt in Richtung Deutschland fort. Nach dem Passieren der ehemaligen Bundesgrenze über die B21 fuhr er den Aufschleifer in Richtung Bundesautobahn ein. Dort wurde er von Beamten bei der Grenzkontrolle angehalten und kontrolliert. Ein hinter ihm fahrender Zeuge des Unfallgeschehens informierte sogleich die Beamten über den Vorfall. 

Dem nicht genug, wurde bei dem 36-Jährigen ein über dem erlaubten Maximalwert liegender Atemalkoholwert festgestellt. Obligatorisch erfolgte zur Feststellung des Blutalkoholwertes eine Blutentnahme im Klinikum Bad Reichenhall. Nach Rücksprache ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein eine Sicherheitsleistung in nicht geringer Höhe an. Sein saudi-arabischer Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Zu der Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde noch eine Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erhoben, da er augenscheinlich nur eine Fahrerlaubnisklasse für Krafträder besaß.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser