Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Uneinsichtige Partygesellschaft

Beschwerde über zu laute Party - Feiernde schießen Silvesterrakete

Arzberg - Mit lautem Protest und dem Abschuss einer Silvesterrakete haben betrunkene Feiernde in Oberfranken auf eine Beschwerde wegen Lärms reagiert.

Die Gruppe von acht jungen Menschen versammelte sich in der Nacht zum Sonntag in Arzberg (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) vor dem Schlafzimmerfenster eines Nachbarn und rief Beleidigungen und Drohungen, wie die Polizei mitteilte. Der 27 Jahre alte Veranstalter der Party schoss eine Silvesterrakete in Richtung des offenen Fensters - sie explodierte knapp davor.

Die Betrunkenen hatten zuvor in der Wohnung des jungen Mannes gefeiert. Nach einer Beschwerde des Nachbarn rückte die Polizei zwei Mal an. Die Beamten mahnten zunächst vergeblich zur Ruhe und stellten dann ein Lautsprecherkabel sicher. Den acht Betrunkenen drohen nun Verurteilungen wegen Landfriedensbruchs und versuchter gefährlicher Körperverletzung. Die Beamten stellten in der Wohnung zudem Marihuana sicher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Lino Mirgeler (Symbolbild)

Kommentare