Alkohol, kein Führerschein und falsche Kennzeichen:

Gleich vier Anzeigen auf einen Streich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Das muss man auch erst einmal hinkriegen. Bei einer Polizeikontrolle eines Rollerfahrers kam so einiges ans Licht. Der 53-Jährige handelte sich gleich zahlreiche Anzeigen ein:

In den Abendstunden des 30.04.2015 wurde von einer zivilen Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Rosenheim in Bernau am Chiemsee ein 53-jähriger Motorrollerfahrer aus dem Landkreis Traunstein kontrolliert.

Bei der ersten Ansprache konnte bei dem Fahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Auf die Frage, ob er alkoholische Getränke vor Fahrtantritt zu sich genommen habe, verneinte er. Aber ein Alkotest brachte die Wahrheit ans Licht. Der Alkomat zeigte einen Wert von rund einem Promille an. Bei den weiteren Überprüfungen stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer überhaupt keinen Führerschein besaß. Zudem waren an seinem Motorroller verfälschte Kennzeichen angebracht, um so einen gültigen Versicherungsschutz vorzutäuschen.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Kennzeichenmißbrauch, einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Alkoholeinfluss.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ obs

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser