Brenner-Basistunnel ist "Schlüsselprojekt"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Günther Platter (links) und Wolfgang Schäuble

Berlin - Pro Brenner-Basistunnel: Beim Empfang des Landes Tirol in Berlin gab es gute Töne zwischen Landeshauptmann Günther Platter und den Ministern Schäuble und Ramsauer.

Landeshauptmann Günther Platter nutzte den Empfang des Landes Tirol in Berlin letzte Woche zu freundschaftlichen Gesprächen mit zwei hochrangigen Kabinettsmitgliedern der deutschen Bundesregierung.

Günther Platter (links) und Peter Ramsauer

„Ich kenne Wolfgang Schäuble noch aus unserer Zusammenarbeit als Innenminister. Die gemeinsame Achse hat schon damals sehr gut funktioniert. Heute verbindet uns eine stabile und nachhaltige Finanzpolitik. Mit Verkehrsminister Peter Ramsauer haben wir zudem einen Partner in Berlin, der an einer dauerhaften Lösung und Entlastung der Anrainer in der Transitfrage interessiert ist“, erklärt Landeshauptmann Platter.

Neben der aktuellen politischen Lage in Deutschland sowie den bevorstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament stand deshalb der Brenner Basistunnel als gemeinsames Vorzeige- und Infrastrukturprojekt Nummer Eins in Europa ganz oben auf der Agenda der Gespräche.

„Dabei wurde versichert, dass Deutschland zum Brenner Basistunnel steht und mit Hochdruck an einer rechtzeitigen Fertigstellung der nördlichen Zulaufstrecke von München bis zur Kiefersfelder Grenze arbeitet“, zieht Platter ein zufriedenes Resümee nach den Gesprächen. Auch Deutschland setze hier auf mehr finanzielle Unterstützung durch die Europäische Union.

In diesem Sinn begrüßen beide Länder auch die kürzlich von der EU-Kommission vorgestellten Schwerpunkte der EU-Verkehrsinfrastrukturpolitik für die Jahre 2014 bis 2020. Insgesamt wird die EU von 2014-2020 neun sogenannte „prioritäre Verkehrskorridore“ mit nicht weniger als 26 Milliarden Euro fördern.

„Der Brenner Basistunnel ist dabei ein Schlüsselprojekt. Wir können hier mit bis zu 40 Prozent an Fördermitteln aus Brüssel rechnen“, zeigt sich Landeshauptmann Platter erfreut.

Fotos: Österreichische Botschaft Berlin BU1: LH Günther Platter im Gespräch mit Deutschlands Bundesminister für Finanzen Wolfgang Schäuble. BU2: Mit Deutschlands Verkehrsminister Peter Ramsauer eint LH Günther Platter der Wunsch nach einer dauerhaften Lösung der Transitfrage.

Pressemitteilung Amt der Tiroler Landesregierung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser