Hier fliegt ein Urlauber am Seil ins Tal

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau am Königssee - Einen Bergrundflug der ungewöhnlichen Art gab es für einen Urlauber in Schönau. Er wurde mit einem 25 Meter langen Tau ins Tal geflogen.

Ein 49-jähriger Urlauber aus Nordrhein-Westfalen hat sich am Mittwochvormittag schwer am Unterarm verletzt, als er beim Abstieg vom Kärlingerhaus nach Salet auf dem regennassen Sagerecksteig ausrutschte und stürzte. Einsatzkräfte der Bergwacht Berchtesgaden und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ versorgten den Mann medizinisch und flogen ihn am 25 Meter langen Rettungstau ans Seeufer nach Salet.

Die Leitstelle Traunstein alarmierte kurz nach 11 Uhr die Bergwacht Berchtesgaden und den Rettungshubschrauber. Der Pilot von „Christoph 14“ setzte zunächst einen Bergwacht-Luftretter per Tau an der Unfallstelle ab und flog dann den Notarzt zur Schmerzbekämpfung ebenfalls per Tau zum Patienten. Die Einsatzkräfte und der Verletzte wurden dann in zwei weiteren Aufzügen auf die Wiese am Seeufer an der Saletalm geflogen. Nach einem Tankstop in Berchtesgaden flog die Besatzung von „Christoph 14“ den Mann zur Kreisklinik Bad Reichenhall.

Spektakuläre Rettung am Tau

Markus Leitner/BRK BGL

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser