Heute Benefizspiel für Andreas Lerch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf - Nach dem verheerenden Großbrand in Traundorf gibt es am Abend ein Benefizspiel für Andreas Lerch. Auch Landrat Walch hat seine Teilnahme zugesagt. Was sonst noch neu ist:

Nachdem ein 11-jähriger Bub am 24. August ein bäuerliches Anwesen in Traundorf bei Siegsdorf in Brand gesetzt hatte, nahmen viele unglückliche Verquickungen ihren Lauf.

Die ehemaligen Stallungen des Bauernhauses waren von Andreas Lerch für sich und seine Oldtimerfreunde angepachtet worden. Auch eine Hobby-Werkstatt zur Restaurierung solcher Fahrzeuge war dort eingerichtet. Lerch hatte demnach noch Platz, Unterstellraum nicht nur für die Oldtimer seiner Freunde, sondern auch für ein Rettungsboot und einen Wohnwagen zur Verfügung zu stellen. Dem verheerenden Brand, bei dem Millionenschaden entstand, fielen all diese Raritäten zum Opfer (Die Bilder finden Sie im Block von Andreas Lerch).

Vater des Kindes nicht versichert

Die Brandversicherung kommt lediglich für den Gebäudeschaden für den Inhaber des Hauses auf, jedoch nicht für das gesamte Inventar. Nun steht Andreas Lerch vor den Trümmern seiner eigenen Existenz, denn alleine das Inventar hatte einen Schätzwert von ca. 300 000 Euro. 

Dann die schlimme Nachricht: Der Vater des Jungen ist in keiner Art und Weise versichert und selbst insolvent, sodass keinerlei Ersatz zu erwarten ist. Um nun dem Geschädigten zumindest wieder einigermaßen auf die Beine zu helfen, ist mittlerweile eine gewaltige Hilfsbereitschaft aller Freunde und Bekannte für ihn angelaufen. Axel Ostrowski, Stadionsprecher von Wacker Burghausen, ist auch einer dieser Freunde und als er den Hilferuf via Theo Wochinger (Besitzer der gleichnamigen Brauerei in Traunstein) von dem Unglück erfuhr, rief dieser wiederum bei dem Cheftrainer von Wacker Burghausen Mario Demmelbauer an und fragte, ob man dem Geschädigten mit einem Benefizspiel unter die Arme greifen könnte. Der sportliche Leiter sagte sofort zu und so konnte nun ein Benefizspiel zwischen dem Regionalligisten SV Wacker Burghausen und dem ESV Freilassing vereinbart werden. Hier finden Sie das Plakat des Benefizspiels.

Anstoß um 19 Uhr

Das Spiel selbst wird in der Nähe des Unglücksortes, nämlich auf dem Sportplatz des TSV Siegsdorf ausgetragen. Der Anstoß ist am kommenden Dienstag den 23. September um 19 Uhr. Auch der Traunsteiner Landrat Siegfried Walch hat sein Kommen zugesagt. Der Eintrittspreis für dieses Spiel beträgt 8 Euro und kommt gänzlich dem Brandopfer zugute. Nicht nur diese drei Fussballvereine sondern auch Helfer wie eine Druckerei, eine Brauerei und eine ortsansässige Pizzeria, sowie die Malteser und die Ortsfeuerwehr bringen sich bei dieser guten Sache mit ein.

Ein Spendenkonto wurde ebenfalls noch eingerichtet: „Spendenkonto Brandopfer“ Andreas Lerch bei der KSPK Traunstein Trostberg, BLZ 710 520 50, Kontonummer 40 37 94 30.

Andreas Lerch im Videointerview:

Das richtete der Brand an:

Bauernhof-Brand: Am Tag danach

oa

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser