Wetterprognose

Die letzten Stunden vor dem Frühlings-Crash

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bayern - Adieu warme Temperaturen! Jetzt kommen Regenschauer und Gewitter. Das sonnige Frühlingswetter erlebt in der nächsten Zeit einen signifikanten Einbruch.

Alles hat einmal ein Ende und somit geht auch das seit einigen Wochen sehr trockene, warme und sonnige Frühlingswetter bald zu Ende. Die letzten Tage und Wochen brachten oftmals Temperaturen über 20 Grad und sogar Spitzenwerte bis 28 Grad. Damit wurde ein Hitzetag sogar nur um 2 Grad verfehlt. Dafür wären 30 Grad nötig gewesen. Wir sollten uns aber immer vor Augen halten: Wir haben erst April. Temperaturen von deutlich über 20 Grad sind hier ungewöhnlich und eigentlich fehl am Platz.

„Wenn es also in der nächsten Woche zeitweise unter die 20-Grad-Marke geht, dann ist das lediglich ein Schritt zurück in Richtung Normalität“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal www.wetter.net.

Die Umstellung der Großwetterlage verläuft in zwei Schüben: zunächst wird es ab Samstag schon wechselhaft, bleibt aber noch warm. Ab Montag verlässt uns dann die warme Luft und die Temperaturen liegen tagsüber um gut 10 bis 15 Grad unter den Werten der vergangenen Tage und Wochen.

Der Frühling legt dann einen echt Crash hin. Dazu gibt es am Wochenende immer öfters Schauer und auch Gewitter und die können lokal sogar richtig heftig ausfallen und von Starkregen und Sturmböen begleitet sein. Also aufgepasst, die ersten Unwetter der Saison sind nicht ausgeschlossen!

Die Landwirte und Hobbygärtner dürfte der Regen freuen. In vielen Landesteilen ist der April bisher deutlich zu trocken. Wie schon in den vergangenen Jahren beobachten wir auch diesmal einen Trend hin zur Frühjahrstrockenheit. Bisher ist das Regensoll erst zu 35 Prozent erfüllt. Dafür ist das Sonnenscheinsoll bereits zu knapp 120 Prozent erfüllt, liegt also schon deutlich über dem Langjährigen Mittel.

Wie geht es in den kommenden Tagen weiter?

Samstag: 15 bis 24 Grad, dabei im Osten am wärmsten, später aus Westen Schauer und teils Gewitter mit Starkregen und Sturmböen

Sonntag: mit 17 bis 23 Grad weiter warm, aber ab den Mittagsstunden neue Schauer und Gewitter

Montag: 8 bis 23 Grad, die höheren Werte werden dabei allerdings nur noch im äußersten Osten erreicht, dabei immer wieder Schauer

Dienstag: 9 bis 15 Grad, mal Sonne, mal Wolken und Schauer

Mittwoch: 13 bis 18 Grad, Mix aus Sonne und Wolken meist trocken

Donnerstag: 14 bis 22 Grad, erst schön, später wieder Schauer und Gewitter

Maifeiertag: bei 8 bis 20 Grad ist es überwiegend wechselhaft, immer wieder fällt Regen, teilweise gibt es Gewitter

Samstag: 7 bis 15 Grad, wechselhaft mit Regen

Sonntag: 8 bis 16 Grad, Sonne, Wolken, Regenschauer

Wir sehen, dass die Temperaturen in den nächsten Tagen eine ziemliche Berg- und Talfahrt hinlegen. Richtung Mai wird das Wetter immer mehr zu Aprilwetter. Und so scheint es auch in der ersten Maidekade zu bleiben. Mal kälter, mal wärmer, dazwischen immer wieder teils stärkere Regenfälle, lokal auch Gewitter, die durchaus unwetterartig ausfallen können. Ein Auftakt in einen Wonnemonat ist das sicherlich nicht. Ein neues Hoch ist in der ersten Mai-Dekade ebenfalls nicht in Sicht.

Pressemitteilung wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser