Bahnübergang: Traktorfahrer übersieht Zug

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Seeg/Kempten - Ein 62 Jahre alter Landwirt hat am Freitag an einem unbeschrankten Bahnübergang mit seinem Traktor einen Zug übersehen. Sein Anhänger wurde mitgerissen.

Der Landwirt hat den Zusammenstoß mit dem Regionalzug unverletzt überstanden. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, ereignete sich der Unfall auf der Bahnstrecke München-Füssen an einem unbeschrankten Bahnübergang nahe Seeg (Landkreis Ostallgäu). Der Traktorfahrer wollte mit einem Holzanhänger die Schienen überqueren und hatte dabei den heranfahrenden Personenzug übersehen. Der Zug erwischte aber nur den Anhänger und riss ihn um.

Der Landwirt, der Zugführer und die 20 Fahrgäste, die sich im Zug befanden, kamen mit dem Schrecken davon. Da der Regionalzug durch die Kollision nicht mehr fahrbereit war, mussten die Passagiere ihre Reise mit Ersatzbussen fortsetzen. Die Bahnstrecke blieb für mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser