Mit der Bahn zum Biathlon-Weltcup

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ruhpolding -  Zusätzliche Züge und günstige Fahrpreise vom 12. bis 17. Januar 2010: Für alle Besucher des Biathlon-Weltcups in Ruhpolding bietet sich die Fahrt mit der Bahn an.

Um den Biathlon-Besuchern eine angenehme An- und Abreise ohne größere Wartezeiten zu ermöglichen, setzt die Südostbayernbahn im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft zudem vom 12. - 17. Januar zusätzliche Züge ein.

Die Fahrzeiten dieser Sonderzüge orientieren sich an den Anfangs- und Endzeiten der Wettkämpfe sowie der abendlichen Party-Veranstaltungen. Dabei werden in den Abendstunden auch zusätzliche Fahrtmöglichkeiten nach Waging und Traunreut angeboten.

Vom Bahnhof Ruhpolding aus bringt ein kostenloser Busshuttle die Besucher in das Biathlonstadion. So kann bequem, ohne Stau und aufwändige Parkplatzsuche, an- und abgereist werden. Besonders günstig sind Einwohner und Besucher der Region mit dem Traun-Alz-Ticket, einer Tageskarte für nur 4,50 Euro unterwegs. Kinder bzw. Enkelkinder zwischen 6 und 14 Jahren können dabei kostenlos mitgenommen werden. Die Wochenkarte ab Traunstein oder Siegsdorf rentiert sich für alle, die an mindestens vier Tagen zum Weltcup nach Ruhpolding fahren. Bis zu fünf gemeinsam Reisende fahren mit dem Bayern-Ticket besonders günstig. Wer in einer Gruppe mit mindestens sechs Personen unterwegs ist, reist ideal mit dem Gruppenticket.

Weitere Informationen zu den Fahrpreisen, die genauen Ankunfts- und Abfahrtszeiten der zusätzlichen Züge sowie detaillierte Fahrpläne sind im Internet unter www.suedostbayernbahn.de erhältlich.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser