Badewannenmord: Heute zweiter Verhandlungstag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim/Traunstein - Im Mordprozess gegen einen 22-jährigen Rosenheimer geht es heute vor dem Schwurgericht Traunstein in den zweiten Verhandlungstag.

Zum Prozessauftakt ließ der Mann über seinen Verteidiger ausrichten, dass er sich erst einmal nicht zu den Vorwürfen äußern möchte, die gegen ihn erhoben werden. Der 22-Jährige soll seine damalige Freundin mit einem Brauseschlauch aus Eifersucht erwürgt haben.

Am ersten Verhandlungstag sagte auch der Vater der getöteten jungen Frau aus. Er beschrieb den Angeklagten als ziemlich eifersüchtig. Er räumte allerdings auch ein, dass seine Tochter depressiv veranlagt war und deshalb in psychiatrischer Behandlung war. Somit wäre es theoretisch auch möglich, dass die junge Frau Selbstmord begangen hat. Ein Rechtsmediziner, der mit dem Fall befasst ist, hält das zwar für unwahrscheinlich, aber nicht für ausgeschlossen.

Für den Mordprozess vor dem Traunsteiner Schwurgericht sind vier Verhandlungstage vorgesehen. Es werden zahlreiche Zeugen und Sachverständige gehört. Das Urteil soll am 6. September verkündet werden.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser