Bayerische Familie überlebt Sturz aus 25 Metern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Den Absturz ihres Autos von einer 25 Meter hohen Brücke hat eine dreiköpfige Familie aus Bayern überlebt.

Eisfeld - Den Absturz ihres Autos von einer 25 Meter hohen Brücke hat eine dreiköpfige Familie aus Bayern in Thüringen überlebt. Die Zufahrt zur Unglücksstelle musste erst freigeräumt werden.

Eine dreiköpfige Familie aus der Oberpfalz hat auf der Autobahn A73 in der Nähe des südthüringischen Eisfeld den Absturz ihres Autos von einer 25 hohen Brücke überlebt.

Der 29 Jahre alte Fahrer aus Sulzbach-Rosenberg und seine Mutter wurden schwer verletzt. Der 53 Jahre alte Familienvater sei mit leichten Verletzungen ebenfalls in eine Klinik gebracht worden, berichtete die Polizei.  

Autofahrer überleben Sturz aus 25 Metern Höhe

Schon wieder: Auto mit bayerischen Insassen stürzt von Autobahnbrücke

Der Wagen der Familie war am Morgen ins Schleudern geraten, über das Brückengeländer geflogen und auf einen Hang gestürzt. Der Wagen überschlug sich mehrmals, als er den Rest des 25 Meter hohen Abhangs hinunterrollte, sagte eine Polizeisprecherin. Das Fahrzeug landete schließlich in einem Flusslauf. Die beiden Schwerverletzten sind nach Polizeiangaben außer Lebensgefahr.

Die Rettungskräfte, die die Familie bargen, mussten sich erst einen Feldweg als Zufahrt freiräumen. Im Thüringer Wald liegt derzeit rund ein Meter Schnee. Der 29-Jährige war nach Polizeiangaben mit seinem Wagen beim Überholen ins Schleudern gekommen und in die Mittelleitplanke gefahren, ehe sich das Auto quer stellte und auf die Brücke zuschoss.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser