45 Minuten Freiheit genossen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Der Ausflug in die Freiheit war kurz: Nach nicht einmal einer Stunde Flucht wurden die zwei aus der JVA Laufen geflohenen Häftlinge geschnappt.

Lesen Sie hier die Eilmeldung:

Ausbruch! Zwei Häftlinge auf der Flucht

Polizeimeldung

Die zwei Insassen waren am Dienstagmittag gegen 12.45 Uhr aus der JVA Laufen geflohen. Genauer gesagt waren sie beim Grundlehrgang Anlagenpflege "entwichen".

Die JVA Laufen gilt als halb-offene Anstalt. Es gibt nicht nur keine Mauer um das Gelände, geprüfte Häftlinge dürfen auch draußen arbeiten. Dann ist die Aufsicht selbstverständlich ein bisschen gelockert.

Diese Möglichkeit haben die beiden jungen Gefangenen zur Flucht genutzt. "Insbesondere junge Menschen wie hier, die neigen dann manchmal eben zu ganz spontanen, auch ungeplanten Reaktionen. Ich geh jetzt auch im vorliegenden Fall davon aus, dass es nichts Geplantes war, sondern eine spontane Idee der beiden Gefangenen", sagte Anstaltsleiter Andreas Wagner im BGLand24-Interview.

Gefängnisausbruch in Laufen

Dank eines ausgeklügelten Planes gelang es den Mitarbeitern der JVA und der Polizei innerhalb nur einer Stunde die beiden Flüchtigen wieder einzufangen. "Wenn ein Häftling entweicht, dann gibt es einen Alarmplan nachdem unsere Bediensteten, die verfügbar sind, ausrücken - teilweise mit eigenen Fahrzeugen losfahren, Streife fahren, strategisch wichtige Punkte besetzen, einen Fahndungsring um die Anstalt legen. Und die Polizei wird verständigt und mit vereinten Kräften werden dann die Gefangenen in der Regel innerhalb von relativ kurzer Zeit wieder festgenommen", erklärte Wagner.

Die Flucht der beiden Häftlinge am Dienstag muss wirklich spontan gewesen sein. Wie der Anstaltsleiter verriet, wären beide im Mai und im Juli nach einem Jahr und ein paar Monaten entlassen worden. "Sie werden jetzt natürlich mal vernommen und es gibt ein Disziplinarverfahren gegen sie, weil es ein Verstoß gegen die Anstaltsordnung ist zu fliehen. Aber es ist keine Strafttat, die sie begangen haben. Das heißt, sie müssen damit rechnen, dass sie vielleicht nicht wie jetzt geplant bei den beiden im Mai und im Juli, sondern vielleicht einen Monat später entlassen werden. Und sie bekommen für die Flucht Arrest und Freizeitsperre."

Die JVA Laufen-Lebenau

Die Justizvollzugsanstalt Laufen-Lebenau liegt drei Kilometer nördlich der Stadt Laufen in einer großen Waldlichtung an der Salzach. Sie ist zuständig für männliche Jugendliche und Heranwachsende:

* für Untersuchunghaft:

14-15 Jahre; alle Delikte aus ganz Bayern;

* für Strafhaft:

14-16 Jahre; unabhängig von Straftat/-dauer, ganz Bayern

17-18 Jahre; Erstmalige, keine Sexual- oder Gewaldelikte, ganz Bayern

19-21 Jahre; Erstmalige, keine Sexual- oder Gewaltdelikte; bestimmte Landgerichtsbezirke aus Bayern.

In der JVA können maximal 230 Häftlinge untergebracht werden.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser