Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vom Arzt attestiert

312 Artikel geklaut: "Krankhafte Diebin" erwischt

Salzburg - Zweimal wurde sie bereits in diesem Jahr von der Polizei gefasst. Beide Male mit jeder Menge geklauter Artikel. Und die Frau hat eine kuriose Begründung dafür.

Ihren angeblich „krankhaften Drang zum Stehlen“ hat eine 38-Jährige in Österreich und Bayern ausgelebt. Die Frau wurde gleich zweimal mit haufenweiser gestohlener Ware erwischt. Laut Polizei hatte sie zwischen Ende 2015 bis Mitte Mai 2016 insgesamt 312 Artikel wie Modeschmuck, Schuhe, Textilien und Kosmetikartikel aus Geschäften in Freilassing, Salzburg und Wien mitgehen lassen.

Einen Teil davon verkaufte sie über das Internet. Polizisten hatten im Januar 278 gestohlene Waren im Fahrzeug der Frau sichergestellt. Im Mai wurde die 38-Jährige in einem Einkaufszentrum in Salzburg mit 34 gestohlenen Gegenständen geschnappt. Sie gab an, ein Arzt habe bei ihr einen krankhaften Drang zum Stehlen diagnostiziert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Kommentare