250.000 Euro Schaden nach Brand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Evenhausen - Beim Brand eines Wohnhauses in Evenhausen ist am Dienstagnachmittag ein Sachschaden von rund einer Viertelmillion Euro entstanden.

Am Dienstagnachmittag wurde, gegen 15.15 Uhr, über die Integrierte Rettungsleitstelle der Brand eines Holzanbaus im Ameranger Ortsteil Evenhausen mitgeteilt. Die Feuerwehren aus Evenhausen, Schonstett, Amerang, Wasserburg und Bachmering sind mit einem starken Kräfteansatz, ca. 65 Mann, zur Brandbekämpfung ausgerückt. Sie brachten das Feuer rasch unter Kontrolle, konnten aber ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus nicht mehr verhindern. Drei Bewohner des Anwesens wurden durch den Rettungsdienst vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, derzeit sind keine Verletzungen bekannt.

Die Kriminalpolizei Rosenheim hat die Sachbearbeitung übernommen, bisher sind keine Hinweise für eine vorsätzliche Brandstiftung vorhanden. Zur endgültigen Klärung der Brandursache bedarf es noch weiterer Ermittlungen der Kriminalpolizei. Das Feuer dürfte im Bereich des Holzanbaus entstanden sein und hat anschließend auf das Wohnhaus übergegriffen. Dabei wurden neben dem Holzanbau auch die Außenfassade, der Dachstuhl und die Photovoltaik-Anlage am Wohnhaus stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.

Haus in Evenhausen in Brand

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser