Eisballcup: Der Countdown läuft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim – Die Trikots sind da, die Mannschaften sind fix, das Publikum ist gespannt: Bald startet der erste Rosenheimer Eisballcup!

Nur noch eine Woche, dann geht es los: Am Samstag, 30. Januar, wird im Kathrein-Stadion der erste Rosenheimer Eisballcup ausgetragen. Die Eishockeyspieler der Starbulls und die Fußballer vom Sportbund DJK haben sich zusammengetan und liefern mit Promis aus Sport und TV eine mehrstündige Gaudi für die gesamte Familie.

Und das auch noch für einen Zweck: Ein Teil der Einnahmen geht an die Aktion Sternstunden für benachteiligte Kinder, ein Teil an die Hinterbliebenen des viel zu früh verstorbenen Eishockey-Nationaltorwarts Robert Müller. Der Rest-Erlös kommt der Nachwuchsarbeit der beiden Veranstalter zugute. Aus diesem Grund haben sich auch viele Prominente gefunden, die fleißig auf dem Eis mitmachen werden und die für viel Spaß sorgen wollen. Gleich drei der acht Mannschaften werden aus der Prominenz gebildet. Unter anderem sind mit dabei:

Gundis Zámbó, TV-Moderatorin und Schauspielerin

Maike Billitis, Schauspielerin („Marienhof“)

Michaela Schaffrath, Schauspielerin und TV-Moderatorin

Monika Karsch, Doppel-Weltmeisterin bei den Sportschützen

Martin Max, früherer Fußball-Nationalspieler, UEFA-Cup-Gewinner und zweifacher Bundesliga-Torschützenkönig

Bernhard Winkler, früherer Fußball-Bundesliga-Torjäger und deutscher Meister

Matthias Imhof, früherer Fußball-Bundesliga-Spieler

Jimmy Schmitt, ehemaliger Fußball-Bundesliga-Spieler

Erich Kühnhackl, Deutschlands Eishockeyspieler des Jahrhunderts, viermal deutscher Meister, Olympia-Bronze 1976 in Innsbruck, Vizepräsident im Deutschen Eishockey-Bund

Ulrich Hiemer, Eishockey-Nationalspieler und ehemaliger NHL-Profi, sechsmal deutscher Meister

Ernst Höfner, ehemaliger Eishockey-Nationalspieler und dreimal deutscher Meister, Nachwuchs-Chef beim Deutschen Eishockey-Bund

Butzi Reil, ehemaliger Eishockey-Nationalspieler und dreimal deutscher Meister

Toni Maidl, ehemaliger Eishockey-Nationalspieler und dreimal deutscher Meister

Jens Steinigen, Olympiasieger mit der Biathlon-Staffel 1992 in Albertville

Markus Neumaier, bayerischer Volksschauspieler

Christian Schaeffer, TV-Schauspieler („Rosenheim-Cops“)

Bilder der Trikots

Sie kämpfen mit ihren Teams um Tore, Punkte und Turniersieg. Darum spielen auch fünf weitere Mannschaften: Die beiden Teams der Veranstalter Starbulls und Sportbund DJK, eine Auswahl der Rosenheimer Eishockey-Fanclubs, ein Team des großen Bayern-Fanclubs „13 Höslwanger“ sowie ein User-Team von rosenheim24.

Bilder der Trikots

Gespielt wird mit einem Fußball auf Handballtore, die Spieler stecken in Turnschuhen und voller Eishockeymontur. Die Turnierregeln sind einfach: Gespielt wird in zwei Vierergruppen, die beiden Besten jeder Gruppe qualifizieren sich für die Halbfinals. Dort werden dann die beiden Finalisten ermittelt.

Starbulls Rosenheim gegen EHC Klostersee

Ein Spiel dauert acht Minuten (Nettospielzeit). Das erste Duell beginnt um 16 Uhr, die Siegerehrung ist gegen 19.45 Uhr geplant. Bereits ab 15 Uhr können sich die Fans im Rosenheimer Kathrein-Stadion einfinden, denn bereits dann ist ein großes Rahmenprogramm mit Auftritten der Faschingsgilde und der Präsentation der Mannschaften vorgesehen. Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer übernommen, die auch den Ehrenanstoß vornehmen wird. Karten zu diesem „Ball des Jahres“ zur Faschingszeit in Rosenheim gibt es bereits im Vorverkauf zum Preis von sieben Euro und drei Euro (ermäßigt) beim Autohaus Eder in Kolbermoor, den McDonald‘s-Filialen im Landkreis, dem OVB-Medienhaus sowie in der Geschäftsstelle der Starbulls Rosenheim.

Lesen Sie auch:

Sieg und neuer Stürmer für Starbulls

Eisballcup: Neue Stutzen für kleine Starbulls

Fußball on Eis: Das ist der Rosenheimer Cup

Eis-Kicken für den Jugendsport

Eisfußball-Cup: Das ist unser User-Team!

Spielregeln I. Eisball Cup Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © cs

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser