Miss Bayern: „Blauäugig muss nicht gewinnen“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Ainring/Rust - Miss Bayern ist sie schon, jetzt möchte Julia Althammer aus Ainring auch Miss Germany werden. Zur Wahl am Samstag drückt die ganze Region die Daumen.

BGLand24 konnte ein Telefon-Interview mit der 19-Jährigen führen. Ihre Zeit ist kurz bemessen, momentan geht es von einem Termin zum nächsten. Zuletzt weilte der gesamte Miss Germany-Tross eine Woche lang auf Fuerteventura auf den Kanarischen Inseln. Doch von Urlaub träum(t)en die 24 jungen Damen: „Wir hatten ein Fotoshooting nach dem anderen“, berichtet Julia Althammer. „Es war extrem stressig, aber auch schön. Ich durfte so viele Erfahrungen sammeln, es war ein schönes Erlebnis“. Zunächt dachte sie, „dass mich das alles überfordern würde“, doch am Ende ist sie auch über sich selbst hinausgewachsen, hat das Mammut-Programm mit Bravour bewältigt. Für die gute Stimmung sorgte mitunter Comedian Martin („Maddin“) Schneider.

Vielleicht kommt alles ganz anders

Und noch ist der Traum nicht vorbei: Julia Althammer rechnet sich auch bei der Miss Germany-Wahl am 23. Februar viel aus. „Ich will gewinnen, das ist klar. Ich weiß aber auch, dass in den letzten Jahren meist blonde Frauen mit blauen Augen gewannen. Damit kann ich nicht dienen“, lacht die 19-jährige Grundschullehramtsstudentin. Ihre Semesterferien sind komplett verplant, mit Auftritten, Fotoshootings, Interviews und vielen anderen Terminen rund um die Miss Germany-Wahl. „Wer weiß“, schiebt sie nach, vielleicht „kommt ja diesmal alles ganz anders. Blond und blauäugig muss ja nicht immer gewinnen“. Sie wird sich jedenfalls bestmöglich den strengen Juroren – darunter unter anderem Fußball-Schwergewicht Rainer Calmund, Ex-Bachelor Paul Janke oder Boxer Arthur Abraham – stellen. Aus bayerischer Sicht drückt ihr mit Sicherheit Stefan Mross im Europapark Rust die Daumen.

Um 17.30 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem Sektempfang, ehe ab 18 Uhr die Show steigt: Die Damen werden sich im Abendkleid präsentieren. Danach werden bereits die acht Finalistinnen gewählt, die sich schließlich noch im Bikini zeigen dürfen.

Eine andere Welt

Julia Althammer erlebt gerade die aufregendste Zeit ihres Lebens. „Es ist eine andere Welt“, in der sie momentan unterwegs ist. Sie wird abgeschottet, fast rund um die Uhr. Das ganze Tun ist auf den 23. Februar konzentriert, zugespitzt. Freilich hofft Julia Althammer, dass am kommenden Sonntag noch nicht alles vorbei ist: Sollte sie tatsächlich gewinnen, geht der Rummel erst richtig los - und sie wäre wohl ein ganzes Jahr lang kaum noch zu Hause. Daheim in Ainring, bei Ihrer Mutter Eva, oder bei Vater Fritz, ihrem Freund Alexander. Drei Wochen am Stück ist Julia Althammer inklusive der Wahl am Samstag unterwegs, landet sie wieder auf Platz 1, kommen viele Monate dazu. Allgemein werden den bayerischen Kandidaten jeweils nur wenige Chancen eingerechnet, allein schon des Dialekts wegen. Warum, bleibt das Geheimnis der Jury. Im Camp auf Fuerteventura gab es ein eigenes Vocal-Coaching mit Gerrit Winter. "Ich werde mich aufgrund meines bayerischen Dialekts nicht verbiegen", erzählt Julia Althammer selbstbewusst.

Studium viel wichtiger

Sollte es nichts mit Platz 1 werden, wird sich Julia Althammer nicht grämen: „Dann weiß ich, dass ich trotzdem viel Spaß gehabt und noch mehr gelernt habe“. Für ihre Zukunft schwebt ihr nach diesem „Karriere-Sprung“ von der spontanen Anmeldung zur Miss Bayernwelle-Wahl bis hin zum Miss Germany-Contest am kommenden Samstag nun aber schon, etwas in Richtung Medien oder Werbung vor. Zuvor wird jedoch das Studium in Passau auf jeden Fall beendet: „Das ist mir sehr wichtig“, lacht die fröhliche und sympathische junge Dame aus dem Berchtesgadener Land, die als Kind beim TuS Mitterfelden das Tennisracket schwang. Heute gehören zu ihren Hobbys Skifahren, Mountainbiken, Baken, Kochen, Schwimmen und das Zumba-Tanzen. Am 17. Juli dieses Jahres wird sie 20 Jahre alt.

Mama Evi gab den ersten Antrieb

In Rust erhält sie familiäre Unterstützung live vor Ort: Mama Evi, Papa Fritz und Freund Alexander fiebern im Publikum mit: „Wir sind natürlich alle sehr stolz auf unsere Julia“, so Evi Althammer, die ihre Tochter vor einigen Monaten zur ersten Miss-Wahl in Bad Reichenhall animierte. „Wer hätte gedacht, was daraus wird“, so Evi Althammer. Seit dem hat sie Julia, ihr einziges Kind, kaum noch gesehen: „Aber das war durch ihr Studium in Passau ja auch schon zuvor so“.

Fotos von Julia auf Fuerteventura:

Julia Althammer fährt zur Miss Germany-Wahl

In Fuerteventura übernachtete Julia Althammer allein, da ihre Zimmer-Nachbarin, Stefanie, die Miss Mitteldeutschland, eine Entzündung am Fuß am Flug auf die Kanaren hinderte. Sie ist jetzt wieder mit dabei. Die beiden unterstützen sich gegenseitig, mindestens bis 23. Februar.

Bis Samstag, 12 Uhr, läuft das Internetvoting unter www.missgermany.de/voting/miss-germany/

Hans-Joachim Bittner

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser