Zwischen Piding und Hammerau

Glück im Unglück: Müllwagenfahrer reagiert vorbildlich und verhindert Zusammenstoß

+
Der Müll-Lkw kam von der Fahrbahn ab, als er einem entgegenkommendem Autos ausweichen wollte. 

Ainring - Am Donnerstag, 18. Juni, kam es auf der B20 zwischen Freilassing und Bad Reichenhall zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw. Dabei entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich.

Update, 15 Uhr - Autofahrerin hatte Glück im Unglück

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Glück im Unglück hat am Donnerstagvormittag gegen 9.15 Uhr auf der B20 am unteren Hammerauer Berg eine 49-jährige Autofahrerin gehabt. Den Ermittlungen der Freilassinger Polizei zufolge war die Reichenhallerin mit ihrem Auto auf der B20 von Piding kommend in Richtung Freilassing unterwegs und kam beim Bedienen ihres Mobiltelefons auf die Gegenspur.

Der 54-jährige Lasterfahrer reagierte geistesgegenwärtig, wich nach rechts aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, prallte allerdings gegen angrenzende Bäume und kippte über die Böschung auf die rechte Seite. Ersthelfer waren sofort zur Stelle, kümmerten sich um den Mann und setzten einen Notruf ab.


Lastwagenfahrer weicht entgegenkommendem Auto aus und kippt über Böschung

 © BRK
 © BRK
 © BRK
 © BRK
 © BRK
 © BRK
 © BRK
 © BRK
 © BRK
 © BRK
 © BRK

Die Leistelle Traunstein schickte die Freiwilligen Feuerwehren Ainring und Piding und das Freilassinger Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt zum Unfallort. Die Einsatzkräfte brachten den Verletzten über die Böschung zum Rettungswagen und lieferten ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall ein. Die 49-Jährige kam mit dem Schrecken davon, da die Fahrzeuge nicht kollidiert waren.

Am Laster entstand ein erheblicher sechsstelliger Sachschaden. Mehrere örtliche Abschleppunternehmen mussten das Spezialfahrzeug aufwendig bergen. Die Freilassinger Polizei führt die Ermittlungen gegen die Unfallfahrerin. Die Einsatzkräfte mussten zur Unfallaufnahme und zur Bergung des Lkws die B20 kurzzeitig sperren, weshalb es in Kombination mit der nahen Baustelle mit Ampelregelung zu Rückstau in beide Richtungen kam.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz

Update, 14.45 Uhr - Unfall mit sechsstelligem Sachschaden

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Donnerstag gegen 9.15 Uhr kam es auf der B20 zwischen Piding und Hammerau zu einem Verkehrsunfall mit einem erheblichen Sachschaden.

Eine 49-jährige Reichenhallerin befuhr mit ihrem Auto die B20 von Piding kommend in Richtung Freilassing und kam beim Bedienen ihres Mobiltelefons auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite. Ein entgegenkommender Abfallentsorgungslastwagen musste nach rechts ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, prallte gegen angrenzende Bäume und kippte nach rechts zur Seite um. Zu einem Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen kam es nicht, sodass die Unfallverursacherin unverletzt blieb und an ihr Auto keinen Schaden davon trug.

Am Lkw entstand ein erheblicher sechsstelliger Sachschaden. Der Lkw musste aufwendig durch mehrere örtliche Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Lkw-Fahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus Bad Reichenhall.

Vor Ort waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Piding und Ainring, sowie des BRK und der Polizei Freilassing, die Ermittlungen gegen die Unfallfahrerin führt. Die Fahrbahn musste zur Unfallaufnahme und zur Bergung des Lkws kurzzeitig gesperrt werden, weshalb es zu Rückstau in beide Richtungen kam.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Update, 11.08 Uhr - Vollsperrung wieder aufgehoben

Die Vollsperrung auf der B20, zwischen der Abzweigung nach Bicheln und Salzburger Straße, ist wieder aufgehoben.

Ein Müllwagen war von der Fahrbahn abgekommen, weil der Fahrer einem entgegenkommendem Auto ausweichen wollte. Die Fahrerin des Autos war während der Fahrt angeblich am Handy gewesen und auf die Gegenspur geraten.

Müllfahrzeug auf der B20 umgekippt

 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © H ans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger
 © Hans Lamminger

Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der Lkw-Fahrer deshalb nach rechts aus, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und fuhr auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, wo sein Fahrzeug eine zwei Meter Böschung hinunterstürzte und umkippte.

Die Feuerwehren Ainring und Piding, sowie das BRK waren vor Ort und kümmerten sich um den Unfall und die beteiligten Personen. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt.

Die Bergungsarbeiten des Müllwagens werden noch einige Zeit andauern. 

je

Erstmeldung:

+++ Aktuelle Verkehrsmeldung +++

Auf der B20, zwischen Abzweig nach Bicheln und Salzburger Straße, ereignete sich am Donnerstagvormittag ein Unfall mit einem Lkw. Die Straße wurde wegen Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Rettungs- und Einsatzkräfte sind vor Ort. 

Eine Umleitung wird eingerichtet, solange die Straße wegen Bergungsarbeiten blockiert ist. Über den Unfallhergang sind derzeit keine Details bekannt.

Quelle: BGland24.de

Kommentare