Unfall auf A8 verursacht: Kombi flüchtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Zwei Verletzte und 18.000 Euro Schaden: Der Fahrer eines dunklen Kombi verursachte einen schweren Unfall auf der A8 und suchte dann das Weite. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Dienstag, den 6. Januar,ereignete sich auf der A8 in Richtung München zwischen dem Inntaldreieck und der Anschlussstelle Bad Aibling gegen 14.15 Uhr  ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

So scherte ein bislang unbekannter dunkler Kombi in Überholabsicht bei dreispuriger Autobahn vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah der Kombifahrer einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden VW Bus, gelenkt von einem 48-jährigen Mann aus dem Landkreis Rosenheim. Um einen Zusammenstoß mit dem Kombi zu verhindern, musste der VW Fahrer stark abbremsen, kam daraufhin ins Schleudern und prallte in einen auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Alfa Romeo, gelenkt von einer 42-jährigen Frau aus dem Raum München.

Sowohl der VW Bus, als auch der Alfa Romeo schleuderten über die gesamte Autobahn nach rechts, fuhren jeweils frontal in die Leitplanke und kamen beide quer zur Fahrbahn auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Die 42-jährige Fahrerin des Alfa Romeo sowie deren 43-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt, sie erlitten ein Halswirbelschleudertrauma.

Der dunkel lackierte Kombi entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, fuhr unbekümmert weiter in Richtung München.

Am VW Bus und am Alfa Romeo entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 18.000 Euro, auch die Leitplanke wurde erheblich beschädigt.

Zeugen, die Angaben zum Kennzeichen des flüchtigen Kombis machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 08035/9068-0 mit der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Timebreak21

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser