Video: Hier wird der Ehemann abgeführt

Bruckmühl - Bei einem Familienstreit am Freitagmorgen wurde eine Frau von ihrem Ehemann bedroht und mit einer Waffe am Kopf verletzt. Auch das SEK rückte an!

Lesen Sie auch:

Große Aufregung in Götting bei Bruckmühl: Am Freitagmorgen ging in Götting ein größerer Polizeieinsatz über die Bühne. Auslöser war ein Familienstreit, bei dem der 62-jährige Ehemann seine gleichaltrige Frau bedrohte und mit einer Waffe am Kopf verletzte. Die Ehefrau erlitt eine Platzwunde. Gegen 5.10 Uhr gelang ihr schließlich die Flucht, sie flüchtete sich in eine Bäckerei und alarmierte die Polizei.

O-Ton Polizeisprecher Andreas Guske:

O-Ton

Polizeisprecher Andreas Guske berichtete vor Ort, dass der Ehemann seine Frau mit folgenden Worten bedroht habe: "Wenn du die Polizei rufst, dann passiert was!" Guske weiter: "Wir wussten, dass der Mann berechtigt ist, Waffen zu Hause zu haben", weshalb die Polizei aus Gründen der Sicherheit auch das Sondereinsatzkommando mit ins Boot holte. Während die Polizei versuchte, mit dem Mann Kontakt aufzunehmen, wurde das Gebiet um das Wohnhaus weiträumig abgesperrt.

SEK-Einsatz in Götting

Gegen 8.30 Uhr gab es dann Entwarnung: Der 62-Jährige trat mit der Polizei in Kontakt und verließ selbständig sein Wohnhaus. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Im Anschluss stellten die Polizisten in dem Haus zahlreiche Lang- und Kurzwaffen sicher. Ob der 62-Jährige für die Waffen eine Genehmigung besitzt, wird nun von der Polizei überprüft. Auf alle Fälle wird gegen ihn wegen des Verdachts der Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Martin Vodermair/Patrick Steinke

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser