Nach dem Zugunglück von Bad Aibling

BOB-Chef: Mehr zweigleisige Strecken nötig

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Aibling - Nach dem schweren Zugunglück von Aibling hat sich BOB-Chef Bernd Rosenbusch für Änderungen in der Infrastruktur der Bahn ausgesprochen.

Zur Themenseite Zugunglück Bad Aibling auf mangfall24.de

Der Chef der bayerischen Oberlandbahn BOB Bernd Rosenbusch hat jetzt die Errichtung von mehr zweigleisigen Strecken gefordert. Als Reaktion auf das schwere Zugunglück von Bad Aibling am Faschingsdienstag sprach Rosenbusch auch die eingleisige Strecke im Mangfalltal speziell an. Ab Kolbermoor oder Bad Aibling seien zwei Gleise sinnvoll, so Rosenbusch.

Generell sei es an der Zeit, bei der Infrastruktur nachzulegen. So müssten im Streckennetz der BOB, zu der auch der Meridian gehört, dringend mehr Begegnungsmöglichkeiten gebaut werden, sagte der Vorsitzende. Beim Unglück in Bad Aibling krachten zwei Meridian-Züge frontal ineinander, elf Fahrgäste starben, über 85 wurden teils lebensgefährlich verletzt.

Radio Charivari

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser