Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pandemie

Ärztekammer fordert: In Innenräumen weiter nur mit Maske

FFP2-Maske
+
Ein Passant trägt eine FFP2-Maske in der Hand.

Die bayerische Landesärztekammer fordert, dass auch weiterhin in Innenräumen Masken zum Schutz vor Corona getragen werden. „Die Ärztinnen und Ärzte arbeiten seit Monaten am Limit, um die fünfte Welle der Pandemie zu bewältigen. Durch die wieder ansteigenden Infektionszahlen sind die Praxen der niedergelassenen Ärzte enorm belastet bis hin zu Praxisschließungen durch erkranktes Personal“, teilte Kammer-Präsident Gerald Quitterer am Dienstag in München mit.

München - „Auch im klinischen Bereich sind die Stationen wieder voll belegt.“ In dieser Lage müsse man von Lockerungen „Abstand nehmen“.

Das Tragen von Schutzmasken sei eine sehr wirksame Maßnahme, um das Infektionsgeschehen einzudämmen. „Bis die Lage unter Kontrolle ist, sollte die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen deshalb unbedingt beibehalten werden.“ dpa

Kommentare