A93: 100 km/h bald auch auf deutscher Seite?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
"Diese Anlage wäre ein Pilotprojekt in Deutschland und würde bei hoher Schadstoffbelastung ein Tempolimit für die Autofahrer anzeigen", so Rosenheims Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig.
  • schließen

Landkreis - Österreich hat für seine Inntalautobahn bereits ein Tempolimit festgelegt - zum Schutz der Natur. Ein "Luftreinhalteplan" könnte bald auch das Tempo auf deutscher Seite drosseln:

Die Inntalautobahn A93 ist die einzige über einen längeren Abschnitt durch ein Alpental führende Autobahn in Deutschland. Die Autobahn sorgt in dieser touristisch stark frequentierten Region für eine vergleichsweise hohe Luftbelastung. Um die Luftqualität zu verbessern setzt die Tiroler Landesregierung im österreichischen Teil der Inntalautobahn ab kommenden Donnerstag ein Tempolimit von 100 km/h um.

Ein Luftreinhalteplan für die Inntalautobahn

Auch in Bayern will die Politik der Luftreinhaltung höhere Bedeutung einräumen. Im Auftrag der Staatsregierung hat die Regierung von Oberbayern für die Inntalautobahn einen Luftreinhalteplan für den besonders belasteten Bereich bei Oberaudorf erstellt. Wichtiger Bestandteil dieses Plans ist eine Verkehrsbeeinflussungsanlage mit umweltsensitiver Steuerung. „Diese Anlage wäre ein Pilotprojekt in Deutschland“, so die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig. „Bei hoher Schadstoffbelastung würde die Anlage dann ein Tempolimit für die Autofahrer anzeigen.“

Bisher gibt es dynamische Verkehrsbeeinflussungsanlagen in Deutschland nur bei stau- und unfallanfälligen Streckenabschnitten. Eine derartige Anlage zu Immissionsschutzzwecken, wie nun für die Inntalautobahn vorgeschlagen, wäre auf deutschen Autobahnen ein absolutes Novum. Daher stößt das nun angelaufene Genehmigungsverfahren auch auf großes Interesse beim Bundesrechnungshof, dem dieses Verfahren nun zur Bewertung vorliegt.

Für mehr Lebensqualität

Daniela Ludwig fordert den Bundesrechnungshof nun auf, die Verkehrsbeeinflussungsanlage an der Inntalautobahn nicht zu blockieren. „Für die Bevölkerung im Inntal und für die Gäste in unserer Region ist eine Reduzierung der Luftbelastung ein Beitrag für mehr Lebensqualität. Die neue Anlage lässt sich fachlich einwandfrei begründen. Denn gerade für den Bereich Oberaudorf, wo das Inntal einen besonders geringen Querschnitt hat, bringt eine solche Verkehrsbeeinflussungsanlage eine echte Verbesserung.“

Quelle: Pressemitteilung MdB Daniela Ludwig

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser