Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der A 93

Gastransporter kracht in Gegenverkehr: Ein Toter

Weiden - Ein Gefahrgut-Transporter mit Flüssiggas ist auf der Autobahn 93 in den Gegenverkehr geschleudert. Ein Autofahrer wurde getötet, mehrere Menschen wurden verletzt.

Das teilte die Polizei am Dienstagabend mit. Der mit 20 Tonnen Flüssiggas beladene Transporter sei gegen 17.40 Uhr in der Nähe von Weiden wohl wegen eines Reifenplatzers gegen ein Auto geschleudert, habe die Mittelleitplanke durchbrochen und sei auf der Gegenfahrbahn umgekippt. Mehrere Autos krachten in den Lkw.

Ein Autofahrer kam dabei ums Leben, ein Ehepaar erlitt schwerste Kopfverletzungen. Der Lkw-Fahrer wurde im Fahrerhaus eingeklemmt und mittelschwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Explosionsgefahr bestehe nicht - der Tank sei unbeschädigt, sagte der Polizeisprecher. Die Autobahn werde bis nach Mitternacht gesperrt bleiben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare