50-Jähriger Judo-Kämpfer schwer verletzt

Prien - Ein 50-jähriger Judo-Kämpfer hat sich im Finale eines Turniers schwer am Kopf verletzt. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wie es zu dem Unfall kam:

Eigentlich sollte es das Finale des Turniers werden, dann wurde es zum tragischen Unfallort: Am Samstagnachmittag verletzte sich ein 50-jähriger Judo-Kämpfer schwer am Kopf. Er hatte im Finale eines Judoturniers im oberbayerischen Prien gekämpft.

Beim Versuch, sich aus dem Griff seines Gegners zu befreien, stürzten beide auf die Matte. Dabei schlug der 50-Jährige so unglücklich auf, dass er ein Schädelhirntrauma erlitt. Der Gegner habe sich aber an die Regeln gehalten, teilte die Polizei in Prien mit. Der Schwerverletzte musste ins Krankenhaus gebracht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser