Auf dem Bauernhof seines Bruders in Miesbach

21-Jähriger aus Feldkirchen-Westerham greift in Häcksler und verliert zwei Finger

Miesbach - Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Sonntag auf einem Bauernhof in Miesbach ereignet. Ein 21-Jähriger aus Feldkirchen-Westerham verlor in einem Häcksler zwei Finger.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Sonntag (30. Juni) um 14 Uhr ereignete sich auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Miesbach, Bereich Grub, ein schwerer Betriebsunfall.

Der Bruder des Landwirts, ein 21-jähriger Landwirt aus Feldkirchen-Westerham, wollte den verstopften Förderturm eines Häckslers frei machen. Der Häcksler, rund 50 Jahre alt, läuft nach dem Abschalten der Zapfwelle und dem Stillstand der Gelenkwelle noch gute 5 Minuten weiter.

In dieser Nachlaufzeit fasste junge Mann in die Wartungsöffnung des Förderrohrs. Er wusste und hörte es an einer Kette, dass sich die Messer noch drehen. Trotzdem, fasste er so tief in die Maschine, dass das Messer den Mittel- und Ringfinger der rechten Hand erfasste und fasst gänzlich abtrennte.

Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das „Klinikum rechts der Isar“ geflogen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT