Kurios, aber wirkungsvoll

Wunderheiler soll tödliche Autounfälle verhindern

Cham - Trotz Tempolimit oder Radarfallen kam es auf einer Bundesstraße in Ostbayern zu schrecklichen Unfällen mit Toten und Verletzten. Bis die Gemeinde einen Wunderheiler beauftragte.      

++Update vom 6. August 2018++ Eine Elfenbeauftragte will Unfallserie auf der Autobahn A2 verhindern.


Die Unfallstatistik auf einem Teilstück im Landkreis Cham (Ostbayern) der Bundesstraße B22 war, laut Medienberichten, verheerend: es gab mehrere Tote und Verletzte.

Wunderheiler gegen Verkehrsunfälle

Für die Gemeinde Willmering war dies eine untragbare Situation. Um weitere Verkehrsunfälle zu verhindern, hatte der Bürgermeister eine ziemlich abgefahrene Idee: er fragte den Wunderheiler Helmut Gebert um Rat.


Der geprüfte Geisterheiler stellte negative Strahlungen unter der B22 fest. Der Grund dafür sind demnach Wasseradern, die unter der Fahrbahn verlaufen. Diese Störfelder können seiner Ansicht nach müde machen, im schlimmsten Fall sogar einen Sekundenschlaf auslösen.

Damit ist nun Schluss. Ein Wunderheiler sorgt für mehr Sicherheit auf der Straße. Ob sein Vorhaben erfolgreich war, ist unbekannt.

ml

Kommentare