Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

US-Kultmarke

Harley-Treffen im Landschaftsschutzgebiet

Harley-Davidson-Treffen
+
Harley-Davidson-Treffen auf der Wasserkuppe bei Gersfeld.

Tausende Motorräder knattern am Wochenende durch das landschaftlich sensible Biosphärenreservat Rhön. Die einzigartige Landschaft ist Kulisse ein Harley-Davidson Biker-Treffen.

Zum mittlerweile sechsten Mal veranstaltet der Zweirad-Hersteller Harley-Davidson seinen „Friendship Ride Germany“ rund um die Wasserkuppe im osthessischen Gersfeld. Bei gutem Wetter werden 20.000 bis 30.000 Motorradfahrer und Besucher auf Hessens höchstem Berg, der Wasserkuppe (950 Meter), erwartet. Nach den Hamburg Harley Days sei es eine der größten Veranstaltungen in Deutschland, sagte eine Sprecherin.

Die Motorrad-Sause der US-amerikanischen Kultmarke stößt aber nicht bei allen auf Gegenliebe, etwa bei Naturschützern. Das Biosphärenreservat Rhön ist ein Landschaftsschutzgebiet, das von der Weltkulturorganisation Unesco anerkannt wurde. Dort befinden sich seltene Tier- und Pflanzenarten.

Harley-Davidson verbindet die Veranstaltung mit einem Wohltätigkeitsprojekt. Einnahmen gehen unter anderem an die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke.

dpa

Kommentare